Selbsterkenntnis Gerrit Jäger

„Wer leuchten will, muss sich verbrennen lassen.“

Ich habe lange für Andere gebrannt (ich wollte leuchten)mich verbrannt.

Natürlich ist dies eine Lüge niemand brennt wirklich für andere!
Ich wollte leuchten um wertgeschätzt, angenommen, geliebt usw. zu werden.
Darum habe ich mich verbrannt und meine Träume geopfert.

Auch dies ist eine Lüge habe ich doch die Träume anderer gelebt weiss gar nicht ob ich welche hatte.

Natürlich hatte ich welche ich wollte Wärme, Liebe und dazu gehören.
Je mehr ich dafür tat desto weniger davon fühlte ich und umso grösser war die Sehnsucht.
Dafür tun meint die Leistung in den Vordergrund stellen in allen Bereichen (Partnerschaft*, Freundschaft*, Arbeit ….).
*Schaft kommt von schaffen und meint arbeiten 😉 .

Hat ja manchmal auch Spass gemacht war aber immer nach Aussen orientiert.

Schon wieder eine Lüge eigentlich ging es nie ums Aussen sondern um mich.

Ich wollte die Anerkennung, die Liebe usw. von mir. Habe sie aber im Spiegel, dem Aussen gesucht, und darum nie gefunden. Die Frage ist um mich zu Lieben was muss ich da noch tun oder verbrennen?

Reicht es nicht mich mit allem was ich verbockt habe, mit allen meinen Ängsten die mich davon abhalten grosses zu tun, einfach anzunehmen und zu beobachten ohne mich abzuwerten.

Wenn das reicht, gibt es nichts zu Träumen oder für irgendetwas zu brennen ausser für mein eigenes Licht.

Suchst du nach Klarheit, nach deiner Lebensaufgabe, deiner Berufung, nach dem Sinn und möchtest Du Hilfe dabei? Dann  schau hier.

 

https://gerritjaeger.com/ https://gerritjaeger.com/